November 2018

Öffentlicher Bücherschrank

Der Ortschaftsrat des Ortsteiles Heimburg hat einen öffentlichen Bücherschrank im„Alten Amtshaus“  eingerichtet.

Immer montags von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr können literaturbegeisterte  Leser ohne Formalitäten kostenlos dem Bücherschrank  Bücher entnehmen, aber auch eigenespannende Bücher einstellen.Das Projekt hat keine Regeln, doch braucht der Bücherschrank keine politischen,religiösen oder pornografischen Schriften.

Heimburger „Oberdorf-Straßenfest“ für guten Zweck

Nach 16 Jahren ist im Ortsteil Heimburg für den 13.10.2018 nun ein zweites Straßenfest des Oberdorfs organisiert worden. Zuletzt war in 2002 die Fertigstellung des Straßenausbaus Anlass für eine Feier gewesen. Auf Initiative von Dieter Scharun, der zum damaligen Zeitpunkt Bürgermeister der noch eigenständigen Gemeinde war, wurde nun erneut dank vieler Helfer ein Straßenfest organisiert und in die Tat umgesetzt. Im Vorfeld war klar, dass der Erlös aus dem Verkauf der Speisen und Getränke einem guten Zweck zu Gute kommen soll.

Das Wetter war wie bestellt für diesen Tag. Herrlicher Sonnenschein und warme Temperaturen sorgten dafür, dass das Fest auch wirklich auf der Straße unmittelbar vor der Kneipe „Linde“ stattfinden konnte. Über die Anwohner des Oberdorfes hinaus, hatten sich auch andere Heimburger und Gäste dazugesellt, die herzlich willkommen waren. So konnte nach der Begrüßungsrede durch Dieter Scharun ein sehr großes und vielfältiges Küchenbuffet eröffnet werden. Die Tische füllten sich im Verlauf des Nachmittags immer mehr mit gesprächsfreudigen Nachbarn. Für die Kinder wurde von den Anwohnern Jens und Katrin Jacobi eine Kutschfahrt angeboten. Mit Begeisterung wurde hiervon reger Gebrauch gemacht. Da zum Oberdorf wie die Kneipe auch gleichermaßen die Kirche gehört, ist diese natürlich auch in das Programm einbezogen worden. Sie wurde an diesem Nachmittag durch die Küsterin offen gehalten, um einen Einblick bis in den Glockenturm zu gewähren, den man nicht alle Tage bekommt. Am Abend gab es natürlich noch Leckeres vom Grill: Schaschlik, Würstchen, Steaks, Salate und vieles mehr. Erst spät nach Einbruch der Dunkelheit verabschiedeten sich die sehr zufriedenen Besucher.

Dank aller Anwohner und Besucher konnte das Straßenfest als sehr gelungen verbucht werden. Besonders seien hier erwähnt das Team der Kneipe „Linde“ um den Wirt Kay Sebastian für die sehr gute und umsichtige Bewirtung, die Kuchenbäcker und Salatbereiter, aber auch der Grillmeister Bernd Rademacher und alle Helfer, die im Hintergrund organisatorisch für das Stattfinden des Festes gesorgt haben.

Am 09.11.2018, schloss sich der Kreis wieder in der Kirche im Oberdorf, denn hier endete der Martinsumzug der Kindertagesstätte „Kinderland“ Heimburg. Der Anlass wurde genutzt, um die beachtliche Summe von 560,00 € Verkaufserlös vom Straßenfest an den Förderverein der Kindertagesstätte Kinderland Heimburg e. V. zu überreichen. Eine erfreuliche Überraschung für den Verein, denn der Beitrag soll mit zur Beschaffung von Spielgeräten für die Fertigstellung der Außenfläche der derzeit noch in Sanierung befindlichen Kindertagesstätte in der Unterstraße verwendet werden.

Oktober 2018

3 Aufsteller für Veröffentlichungen der Vereine wurden nun fertiggestellt und stehen an den Straßenzügen

–          Zur Siedlung

–          Am Graseweg

–          Bärenstein/Vor dem Pollenholz